2018 April Release

OrganisationsmitgliederPermanenter Link zu dieser Überschrift

Um Benutzern den Zugriff auf die Fabasoft Cloud zu ermöglichen, müssen diese als Mitglieder zur Organisation hinzugefügt werden.

Sie können die Mitglieder Ihrer Organisation per CSV-Import effizient erzeugen und auch aktualisieren. Zusätzlich besteht die Möglichkeit Mitglieder manuell anzulegen.

Mitglieder importierenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Mithilfe des CSV-Imports können auch sehr viele Mitglieder komfortabel angelegt werden.

  1. Klicken Sie im Dashboard der Organisation auf Mitglieder, um die Mitgliederverwaltung zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf die Aktion „Mitglieder importieren“.
  3. Geben Sie im Feld Inhalt den Pfad zu der CSV-Datei ein, die die Mitglieder definiert.
    Hinweis: Über die Schaltfläche „CSV-Vorlage herunterladen“ erhalten Sie eine Vorlage, die die nötige Datenstruktur beschreibt.
  4. Klicken Sie auf „Import starten“.
  5. Nachdem der Import abgeschlossen wurde, klicken Sie auf „Weiter“.

Die importierten Mitglieder werden in der Mitglieder-Liste abgelegt. Bei einem erneuten Import, werden bereits bestehende Mitglieder aktualisiert. Die eindeutige Identifizierung der Mitglieder erfolgt über die E-Mail-Adresse.

Über die Aktion „Mitglieder einladen“ können Sie eine Einladungs-E-Mail an die importierten Mitglieder senden (siehe Kapitel „Mitglieder einladen“).

Datenstruktur der CSV-Datei

CSV-Spalte

Beschreibung

EMail

E-Mail-Adresse für die Anmeldung (eindeutig; erforderlich)

CN

Common Name (wird für die Anmeldung mit Client-Zertifikat benötigt und muss mit dem CN des Client-Zertifikats des jeweiligen Benutzers übereinstimmen)

PinPhone

Telefonnummer, an die die SMS-PIN gesendet wird (wenn nichts angegeben wurde, wird die E-Mail-Adresse für die Anmeldung verwendet)

PinEMail

E-Mail-Adresse, an die die E-Mail-PIN gesendet wird (wenn nichts angegeben wurde, wird die E-Mail-Adresse für die Anmeldung verwendet)

PinRadiusID

Benutzerkennung im RADIUS-Server (wenn RADIUS entsprechend konfiguriert ist, kann hier die Benutzerkennung gemäß Ihrer Server-Konfiguration angegeben werden)

PinOrder

Versandart für Zwei-Faktor-Authentifizierung

  • MPO_SMSFIRST (SMS)
  • MPO_EMAILFIRST (E-Mail)
  • MPO_RADIUSFIRST (Verwende RADIUS-Server)

FirstName

Vorname (erforderlich)

MiddleInitial

weitere Vornamen

Surname

Nachname (erforderlich)

Title

Titel

PostTitle

nachgestellter Titel

Sex

Geschlecht (mögliche Werte: SEX_FEMALE und SEX_MALE)

Salutation

Anrede

Birthday

Geburtsdatum (Format: yyyy-mm-dd)

Street

Straße

ZipCode

Postleitzahl

City

Ort

State

Bundesland

Country

Land

Phone

Telefonnummer (geschäftlich)

Fax

Telefonnummer (Fax)

Mobile

Telefonnummer (mobil)

PrivatePhone

Telefonnummer (privat)

Function

Funktion in der Organisation

OrgUnitKey

Importkennung des Teams (wenn kein Team mit der Importkennung gefunden wird, wird ein neues erzeugt, sonst wird gegebenenfalls der Name aktualisiert)

OrgUnitName

Name des Teams

Website

Website

Language

Sprache (Schreibweise entsprechend der Sprache z. B. Español; die möglichen Werte finden Sie in der CSV-Vorlage oder in den „Grundeinstellungen“ unter Sprache)

InvalidAuthMethods

Deaktivierte Authentifizierungsmethoden (möglicher Wert: AuthenticationMethodUsernamePassword)

Hinweis: Um mehrere Adressen zu hinterlegen oder Mitglieder mehreren Teams zuzuordnen, können in der CSV-Datei mehrere Zeilen mit derselben E-Mail-Adresse (EMail) angegeben werden.

Mitglieder hinzufügenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Zusätzlich zum CSV-Import können Mitglieder auch einzeln angelegt und administriert werden.

  1. Klicken Sie im Dashboard der Organisation auf Mitglieder, um die Mitgliederverwaltung zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf die Aktion „Mitglieder hinzufügen“.
  3. Führen Sie im Feld Mitglieder hinzufügen den Menübefehl „Benutzer“ > „Neu“ aus.
    Hinweis: Bereits existierende Benutzer können im Suchfeld über die E-Mail-Adresse gesucht und zur Organisation hinzugefügt werden.
  4. Geben Sie die Daten des Mitglieds ein und klicken Sie auf „Weiter“.
  5. Um mehrere Mitglieder gleichzeitig hinzuzufügen, wiederholen Sie Schritt 3 und 4.
  6. Klicken Sie auf „Einladung versenden“, um pro Mitglied eine E-Mail zur Bestätigung der Mitgliedschaft zu senden. Klicken Sie auf „Nur hinzufügen“, um die Einladung später zu versenden (siehe Kapitel „Mitglieder einladen“).

Die erzeugten Mitglieder können über den Kontextmenübefehl „Eigenschaften“ noch weiterbearbeitet werden.

Mitglieder einladenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Wenn Sie einen CSV-Import durchgeführt haben bzw. manuell hinzugefügte Mitglieder noch nicht direkt beim Hinzufügen eingeladen haben, können Sie dies über die Aktion „Mitglieder einladen“ nachholen.

Um Mitglieder einzuladen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie in der Organisation auf die Aktion „Mitglieder einladen“. Die Aktion ist nur sichtbar, wenn noch einzuladende Mitglieder vorhanden sind.
    Hinweis: Alternativ können Sie über die Aktion „Mitglieder hinzufügen“ und die Schaltfläche „Einladung versenden“ den Dialog öffnen, um z. B. Mitglieder ohne Rückmeldung erneut einzuladen.
  2. Die Felder An, Betreff und Nachricht sind bereits vorbefüllt. Nehmen Sie gegebenenfalls entsprechende Anpassungen vor.
  3. Klicken Sie auf „Senden“.

Es wird eine E-Mail zur Bestätigung der Mitgliedschaft an die Benutzer versendet.

MitgliedsstatusPermanenter Link zu dieser Überschrift

Um den Status der Benutzer zu überprüfen, navigieren Sie in der Organisation in die Mitgliederliste. Der Status ist standardmäßig als Spalte eingeblendet.

  • „Eigentümer“
    Der Eigentümer der Organisation.
  • „Hinzugefügt“
    Ein bestehender Benutzer einer anderen Organisation wurde als Mitglied zur Organisation hinzugefügt. Eine Einladung ist allerdings noch ausstehend.
  • „Eingeladen“
    Die Einladung wurde an den Benutzer gesendet.
  • „Akzeptiert“
    Neu erzeugte Benutzer bekommen automatisch den Status „Akzeptiert“. Benutzer, die eine Einladung akzeptieren, erhalten ebenfalls diesen Status.

Hinweis: Benutzer, die eine Einladung abgelehnt haben bzw. die von der Organisation ausgeschlossen wurden, werden in der Organisation in der Mitgliederverwaltung unter „Austritte“ angezeigt.

Mitgliedschaft ändernPermanenter Link zu dieser Überschrift

Externe Mitglieder können in Mitglieder umgewandelt werden und umgekehrt.

Um die Mitgliedschaft eines Benutzers zu ändern, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie im Dashboard der Organisation auf Mitglieder.
  2. Navigieren Sie zum gewünschten Mitglied bzw. externen Mitglied.
  3. Führen Sie den Kontextmenübefehl „Mitgliedschaft ändern“ aus.
  4. Wählen Sie gegebenenfalls eine neue externe Organisation bzw. ein neues Team aus und klicken Sie auf die Schaltfläche „Mitgliedschaft ändern“.
  5. Wenn ein Mitglied administrative Rechte in der Organisation hat, müssen Sie den Verlust der administrativen Rechte bestätigen.

Beim Ändern der Mitgliedschaft wird ein Mitglied aus allen Teams und Organisationseinheiten entfernt und ein externes Mitglied wird aus allen externen Organisationen entfernt.

Mitgliedschaft beendenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Mitglieder, deren Mitgliedschaft beendet wird, werden auch aus allen Planstellen, Teams und aus den Teamrooms der Organisation entfernt. Beim Entfernen eines Mitglieds kann ein Nachfolger festgelegt werden, der stattdessen in den Planstellen, Teams und Teamrooms der Organisation eingetragen wird.

Um die Mitgliedschaft eines Benutzers zu beenden, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie in der Organisation auf die Aktion „Mitgliedschaft beenden“.
    Hinweis: Der Menüpunkt „Mitgliedschaft beenden“ ist auch im Kontextmenü des Organisationsmitglieds verfügbar.
  2. Wählen Sie das Mitglied aus, das ausgeschlossen werden soll und geben Sie gegebenenfalls einen Nachfolger an. Legen Sie zusätzlich fest, ob das Mitglied per E-Mail informiert werden soll.
  3. Klicken Sie auf "Weiter".
  4. Klicken Sie auf „Mitgliedschaft beenden“, um den Ausschluss zu bestätigen.

Ausgeschlossene Mitglieder werden in der Organisation in der Mitgliederverwaltung unter „Austritte“ angezeigt. Hier können Sie auch den Verarbeitungsstatus des Austritts einsehen.

Hinweis:

  • Der Benutzer wird auf inaktiv gesetzt, wenn eine E-Mail-Domäne der Organisation mit der E-Mail-Domäne des ausgetretenen Benutzers übereinstimmt. Die E-Mail-Domänen der Organisation finden Sie in den Eigenschaften der Organisation auf der Registerkarte „Kontaktdaten“. Inaktive Benutzer werden als solche gekennzeichnet und können nicht mehr zu Teamrooms hinzugefügt werden.
  • Benutzer, die "Alle Rechte" im Teamroom einer Organisation haben und Mitglieder dieser Organisation sind, bekommen eine E-Mail-Benachrichtigung über die beendete Mitgliedschaft. Diese Benutzer haben die Möglichkeit den entfernten Benutzer, sofern er nicht deaktiviert wurde, wieder in den Teamroom einzuladen. Falls der entfernte Benutzer das einzige Teammitglied mit allen Rechten auf einem Teamroom ist und kein Nachfolger definiert wurde, so wird der Eigentümer der Organisation bei diesem Teamroom mit allen Rechten eingetragen.
  • Das Austragen des Benutzers und Eintragen des Nachfolgers bei einem Teamroom wird asynchron durchgeführt und kann einige Zeit in Anspruch nehmen.
  • Beim Beenden einer Mitgliedschaft in der Hauptorganisation werden auch Teamroom-Verantwortliche anderer Organisationen über den Austritt und gegebenenfalls über den Nachfolger benachrichtigt. Die Zugriffsrechte können von einem Teamroom-Verantwortlichen manuell angepasst werden.
  • Beim Beenden einer Mitgliedschaft in einer Nicht-Hauptorganisation, werden nur Teamrooms behandelt, die auf die betroffene Organisation eingeschränkt wurden.
  • Der Austritt aus externen Organisationen, Organisationseinheiten bzw. Teams wird ebenfalls inklusive Nachfolgeregelung berücksichtigt.

Teams zuordnenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Teams dienen zur informellen Strukturierung von Organisationsmitgliedern, externen Mitgliedern und Mitgliedern anderer Organisationen. Sie können zum Beispiel in Teamrooms dazu verwendet werden, um das gesamte Team zu berechtigen.

Um ein Team zu erzeugen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie im Dashboard der Organisation auf Mitglieder und dann auf Teams.
  2. Klicken Sie auf die Aktion „Team erzeugen“.
  3. Vergeben Sie einen Namen. Im Feld Mitglieder können Sie über die Suche Benutzer zum Team hinzufügen.
  4. Klicken Sie auf „Weiter“.

Hinweis:

  • Um die Mitglieder eines Teams zu verwalten, navigieren Sie in das Team und klicken Sie auf die Aktion „Mitglieder verwalten“. Sie können Mitglieder hinzufügen, entfernen bzw. auch alle Mitglieder entfernen.
  • Für Teams können Sie Standard-Teamrooms festlegen (siehe Kapitel „Standard-Teamrooms“).
  • Als Administrator können Sie Benutzer festlegen, die Teams verwalten dürfen (Organisations-Dashboard > „Erweiterte Einstellungen“ > „Richtlinien festlegen“ > Registerkarte „Aktionen“ > Teams verwalten).
  • Sie können für Teams einen Zugriffsschutz festlegen („Eigenschaften“ > Registerkarte „Sicherheit“). Somit können entweder nur Organisationsmitglieder oder alle Benutzer dieses Team suchen. Der Zugriffsschutz der Organisation wird nicht auf das Team übertragen.

Authentifizierung und zweiten Faktor festlegenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Die Anmeldung kann über Benutzername und Passwort, Digital ID, SAML 2.0, AD FS (Microsoft Active Directory Federation Services) oder Client-Zertifikate erfolgen.

Für die Zwei-Faktor-Authentifizierung steht Mobile PIN (SMS), E-Mail-PIN und Einmalpasswort über RADIUS-Server zur Verfügung. Abhängig von der Cloud-Edition sind nicht alle Methoden unterstützt.

Um die Einstellungen für einen Benutzer zu ändern, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Navigieren Sie in das gewünschte Mitglied und klicken Sie auf die Aktion „Eigenschaften“.
  2. Auf der Registerkarte „Administration“ können Sie die Einstellungen zur Authentifizierung und zum zweiten Faktor vornehmen.
    • Deaktivierte Authentifizierungsmethoden
      Um zu verhindern, dass sich der Benutzer mit bestimmten Authentifizierungsmethoden anmeldet, können hier die nicht erlaubten Authentifizierungsmethoden festgelegt werden.
    • Primäre E-Mail-Adresse
      Mit dieser E-Mail-Adresse kann sich der Benutzer anmelden. Benachrichtigungen werden ebenfalls an diese E-Mail-Adresse gesendet.
    • Versandart für Mobile PIN
      Legt den primären zweiten Faktor für den Benutzer fest. Abhängig davon muss entweder eine Mobiltelefonnummer, eine RADIUS-Benutzerkennung oder eine E-Mail in den folgenden Feldern hinterlegt sein. Sind mehrere Felder befüllt, kann der Benutzer bei der Anmeldung eine alternative Methode zum erneuten Versenden auswählen.
    • Mobiltelefonnummer für Mobile PIN
      An diese Telefonnummer wird die PIN gesendet.
    • E-Mail-Adresse für Mobile PIN
      An diese E-Mail-Adresse wird die PIN gesendet.
    • Benutzerkennung am RADIUS-Server
      Definiert die Verknüpfung des Benutzers mit dem RADIUS-Server (ein RADIUS-Server muss bei der Organisation konfiguriert sein).
    • Common Name (CN)
      Legt den Common Namen des jeweiligen Benutzerzertifikats fest (Zertifizierungsstellen müssen bei der Organisation hinterlegt sein).
  3. Klicken Sie auf „Weiter“, um die Änderungen zu speichern.

Hinweis:

  • Nur Administratoren bzw. Eigentümer der primären Organisation des Benutzers können diese Eigenschaften ändern. Die primäre Organisation finden Sie in den Eigenschaften des Benutzers auf der Registerkarte „Benutzer“ im Feld Organisation.
  • Die Einstellungen können auch mittels CSV-Import festgelegt werden.
  • Damit sich Benutzer ohne sich zu registrieren direkt mit SAML 2.0 anmelden können, müssen Sie auf der Organisation den Kontextmenübefehl „Mitglieder für SAML 2.0 registrieren“ ausführen. Der Kontextmenübefehl wird nur angezeigt, wenn nicht registrierte Mitglieder mit Status „Akzeptiert“ vorhanden sind und die Organisation für die Verwendung von SAML 2.0 konfiguriert wurde.

Kontoaktivitäten der Mitglieder anzeigenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Um sich die Kontoaktivitäten der Mitglieder anzusehen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Navigieren Sie zur gewünschten Organisation, externen Organisation, zum Team oder zu einem (externen) Mitglied.
  2. Führen Sie den Kontextmenübefehl „Kontoaktivitäten anzeigen“ bzw. „Erweitert“ > „Kontoaktivitäten anzeigen“ aus.
  3. Die Kontoaktivitäten des Mitglieds werden angezeigt und können über die Schaltfläche „Kontoaktivitäten als CSV-Datei exportieren“ heruntergeladen werden.
  4. Klicken Sie auf „Schließen“.

Hinweis:

  • Nur von Ihnen verwaltete (externe) Mitglieder werden angezeigt.
  • Bei Mitgliedern, die sich noch nie angemeldet haben, werden in der CSV-Datei die Spalten mit „N/A“ befüllt.

Externe Mitglieder verwaltenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Mitarbeiter von Kunden-, Lieferanten- bzw. Partner-Firmen können Sie als externe Mitglieder zu Ihrer Organisation hinzufügen. Um die organisationsübergreifenden Zusammenarbeit weiter zu vereinfachen, stehen externe Organisationen zur Verfügung, um externe Mitglieder aufgrund ihrer Firmenzugehörigkeit zusammenzufassen und verwalten zu können.

Um externe Mitglieder zu verwalten, gehen Sie folgenderweise vor:

  1. Klicken Sie im Dashboard der Organisation auf Mitglieder, um die Mitgliederverwaltung zu öffnen.
  2. Unter Externe Mitglieder können Sie externe Mitglieder importieren, hinzufügen bzw. die Mitgliedschaft beenden.
  3. Unter Externe Organisationen können Sie externe Organisationen anlegen, um die externen Mitglieder logisch zu strukturieren.

Hinweis:

  • Externe Mitglieder verbrauchen wie Mitglieder Lizenzen.
  • Externen Mitgliedern können wie Mitgliedern Servicepakete zugeordnet werden.
  • Externe Mitglieder können keine der Organisation zugeordneten Teamrooms erzeugen.
  • Nur Administratoren bzw. Eigentümer der primären Organisation des Benutzers können die Benutzerdaten ändern. Die primäre Organisation finden Sie in den Eigenschaften des Benutzers auf der Registerkarte „Benutzer“ im Feld Organisation.
  • Die standardmäßig angelegte externe Organisation „Alle externen Mitglieder“ enthält stets alle externen Mitglieder, unabhängig davon, ob die Mitglieder auch anderen externen Organisationen zugeordnet sind.
  • Als Administrator können Sie Benutzer festlegen, die externe Organisationen verwalten dürfen (Organisations-Dashboard > „Erweiterte Einstellungen“ > „Richtlinien festlegen“ > Registerkarte „Aktionen“ > Externe Organisationen verwalten).

Aufbauorganisation verwaltenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Die Aufbauorganisation dient zur hierarchischen Abbildung von Organisationseinheiten und Planstellen Ihrer Organisation. Die Aufbauorganisation finden Sie in Ihrer Organisation unter „Mitglieder“ > „Aufbauorganisation“.

  • Organisationseinheit
    Eine Organisationseinheit fasst eine oder mehrere Planstellen zusammen und kann untergeordnete Organisationseinheiten enthalten. Die Hierarchie von Organisationseinheiten definiert sich einerseits durch die Baumstruktur in der Aufbauorganisation und andererseits durch die zugewiesenen Hierarchie-Ebenen (z. B. Segment, Bereich, Team).
  • Planstelle
    Mit Planstellen bilden Sie die einzelnen Positionen in Ihrer Organisation und die Zuordnung zu Organisationseinheiten ab. Der Planstelle kann ein konkreter Benutzer zugeordnet werden.
    Es gibt zwei Planstellen-Typen: Leiter/-in und Mitarbeiter/-in. Diese Information kann im Workflow für Genehmigungen verwendet werden (z. B. Urlaubsantrag eines Mitarbeiters wird dem Leiter der jeweiligen Organisationseinheit zugewiesen).

Organisationsadministratoren bzw. Benutzer, die über die Organisationsrichtlinie „Aufbauorganisation verwalten“ berechtigt wurden, sind zuständig für die Pflege der Organisationseinheiten und Planstellen (z. B. Zuordnung eines Benutzers zu einer Planstelle).

Hierarchie-Ebenen festlegenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Wenn Sie sich in der Aufbauorganisation befinden, können Sie über die Aktion „Einstellungen“ die Hierarchie-Ebenen festlegen. Standardmäßig sind folgende Hierarchie-Ebenen vordefiniert:

  • Management Board (Ebene 01)
  • Segment (Ebene 02)
  • Bereich (Ebene 03)
  • Team (Ebene 04)

Über den Kontextmenübefehl „Eigenschaften“ können Sie den Namen und die Ebene anpassen. Neue Hierarchie-Ebenen erhalten Sie über den Hintergrund-Kontextmenübefehl „Neu“.

Hinweis: Organisationseinheiten können nur Organisationseinheiten mit größerem Ebenen-Wert enthalten (z. B. in Organisationseinheiten der Ebene 02 können sich nur Organisationseinheiten ab Ebene 03 befinden).

Organisationseinheiten erzeugenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Wenn Sie sich in der Aufbauorganisation befinden, können Sie über die Aktion „Organisationseinheit erzeugen“ Organisationseinheiten anlegen. Navigieren Sie in bereits erzeugte Organisationseinheiten um untergeordnete Organisationseinheiten zu erzeugen.

Sie können folgende Werte festlegen:

  • Name
    Definiert den Namen der Organisationseinheit.
  • Stabsstelle
    Ist eine Organisationseinheit nicht Teil der linearen Hierarchie, kann sie als Stabsstelle gekennzeichnet werden.
  • Hierarchie-Ebene
    Definiert die Hierarchie-Ebene der Organisationseinheit. Es werden nur Ebenen angezeigt, die einen höheren Wert aufweisen, als die bei der übergeordneten Organisationseinheit definierte Ebene.
    Hinweis: Die verfügbaren Ebenen können Sie in den Einstellungen der Aufbauorganisation festlegen.
  • Beschreibung
    Definiert die Beschreibung der Organisationseinheit.
  • Importkennung
    Wird die Aufbauorganisation extern verwaltet und importiert, kann eine Importkennung für die Organisationseinheit festgelegt werden. Damit wird eine Aktualisierung der Organisationseinheit durch einen Import ermöglicht.

Hinweis: Über den Kontextmenübefehl „In Aufbauorganisation verschieben“ können Sie Teams in Organisationseinheiten umwandeln.

Planstellen erzeugenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Wenn Sie sich in der Aufbauorganisation in einer Organisationseinheit befinden, können Sie über die Aktion „Planstelle erzeugen“ eine Planstelle zugehörig zur jeweiligen Organisationseinheit anlegen.

Sie können folgende Werte festlegen:

  • Typ
    Legt fest, ob es sich um eine Mitarbeiter- oder Leiter-Planstelle handelt.
  • Organisationseinheit
    Die Planstelle ist der angezeigten Organisationseinheit zugeordnet.
  • Benutzer
    Legt den der Planstelle zugeordneten Mitarbeiter fest.
  • Primäre Planstelle
    Wenn ein Mitarbeiter mehreren Planstellen zugeordnet ist, kann eine Planstelle als primär markiert werden. Für die Auswertung des Vorgesetzten wird die primäre Planstelle herangezogen (z. B. im Workflow-Kontext).
  • Name
    Definiert den Namen der Planstelle.

Hinweis: Bei Verwendung der Fabasoft Personalakte stehen weitere Felder zur Verfügung.

Aufbauorganisation importierenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Wenn Sie sich in der Aufbauorganisation befinden, können Sie über die Aktion „Aufbauorganisation importieren“ die Aufbauorganisation mithilfe einer CSV-Datei importieren bzw. aktualisieren. Über die Schaltfläche „CSV-Vorlage herunterladen“ erhalten Sie eine Vorlage, die die nötige Datenstruktur beschreibt. Mithilfe der Option Vollständiger Abgleich der Aufbauorganisation können Sie festlegen, ob existierende Planstellen und Organisationseinheiten, die nicht in der CSV-Datei vorhanden sind, gelöscht werden sollen.

Bei den CSV-Spalten handelt es sich im Allgemeinen um Freitextfelder vom Typ Zeichenkette. Mithilfe der Importkennung können Objekte aktualisiert werden. Folgende CSV-Spalten sind verfügbar:

CSV-Spalte

Feld

Möglicher Wert

Key

Importkennung

Zeichenkette

Type

-

Zeichenkette (OrganizationalUnit, OrganizationalPosition)

ParentKey

-

Zeichenkette (Importkennung der übergeordneten Organisationseinheit; leer auf oberster Ebene)

Name

Name

Zeichenkette

Level

Hierarchie-Ebene

Zeichenkette (Importkennung der Hierarchie-Ebene; nur bei Organisationseinheiten)

StaffUnit

Stabsstelle

Zeichenkette (TRUE, FALSE; nur bei Organisationseinheiten)

UnitDescription

Beschreibung

Zeichenkette (nur bei Organisationseinheiten)

PositionType

Typ

Zeichenkette (HeadPos, StaffPos; nur bei Planstellen)

PrimaryPosition

Primäre Planstelle

Zeichenkette (TRUE, FALSE)

User

Benutzer

Zeichenkette (E-Mail-Adresse; nur bei Planstellen)

Hinweis: Wenn die Fabasoft Personalakte lizenziert ist, können Sie weitere Metadaten importieren.