2023 February Release

AusgangsrechnungenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Das Ausgangsrechnungsmanagement ermöglicht das Verwalten von Ausgangsrechnungen. Mithilfe von Formularen und Prozessen kann das Ausgangsrechnungsmanagement an die Bedürfnisse Ihrer Organisation angepasst werden.

Über ein Webservice kann ausgehend von einem ERP-System ein Rechnungsentwurf hochgeladen und darauf ein Genehmigungsprozess gestartet werden. Der Genehmigungsstatus kann im ERP-System abgefragt werden und geänderte bzw. neu hinzugefügte Dokumente können in das ERP-System übernommen werden. Die über das ERP-System versendete Originalrechnung kann wiederum übernommen werden.

Anwendungsfall

Beschreibung

Dashboard

Das Ausgangsrechnungs-Dashboard ist der zentrale Zugangspunkt zum Ausgangsrechnungsmanagement.

Wenn ein Benutzer zu einer Ausgangsrechnungs-Konfiguration hinzugefügt wird, wird automatisch ein Dashboard erzeugt und auf „Home“ abgelegt. Wird ein Benutzer wieder entfernt, wird auch das Dashboard entfernt.

Konfiguration

In der Ausgangsrechnungs-Konfiguration können App-Administratoren Ablagen, Artefakte, allgemeine Einstellungen und App-Benutzer verwalten.

Ablage

Ablagen dienen zur Verwaltung Ausgangsrechnungen und zum Festlegen der Zugriffsrechte.

Ausgangsrechnungen

In einer Ausgangsrechnung können neben den Metadaten die Rechnungsdokumente und zusätzliche Anhänge gespeichert werden.

Genehmigungsprozess

Der Genehmigungsprozess unterscheidet sich von Organisation zu Organisation. Daher müssen Sie die benötigten BPMN-Prozesse selbst definieren.

Grundsätzlich gilt: Eine Ausgangsrechnung wird zur Genehmigung an den definierten Genehmiger weitergeleitet. Dieser kann die Ausgangsrechnung genehmigen bzw. ablehnen. Gegebenenfalls kann noch eine zweite Genehmigung zum Beispiel durch die Leitung „Invoicing“ eingeholt werden.

Webservice-Schnittstelle

Über ein Webservice können ausgehend von einem ERP-System Ausgangsrechnungen hochgeladen und aktualisiert werden.