2018 June Release

Fabasoft Cloud 2016 June ReleasePermanenter Link zu dieser Überschrift

Erfahren Sie mehr über Neuerungen und Verbesserungen in der Fabasoft Cloud 2016 June Release.

Fabasoft Cloud EditionsPermanenter Link zu dieser Überschrift

Die Fabasoft Cloud steht Ihnen in drei unterschiedlichen Editions zur Verfügung:

  • Professional
    Fabasoft Cloud Professional bietet Ihnen alles, was Sie für Dokumentenmanagement und B2B-Kollaboration benötigen.
  • Enterprise
    Fabasoft Cloud Enterprise enthält die gesamte Funktionalität der Professional-Edition und bietet zusätzlich erweiterte Authentifizierungsmöglichkeiten, Auditing, Digital-Asset-Management, Transfer von Teamrooms und benutzerdefinierte Formulare.
    Ab der 2016 June Release enthält die Enterprise-Edition auch die Workflow-Funktionalität, die bis jetzt der Superior-Edition vorbehalten war.
  • Superior
    Fabasoft Cloud Superior enthält die gesamte Funktionalität der Enterprise-Edition und ermöglicht die Entwicklung eigener maßgeschneiderter Lösungen.

Lesezugriff-Lizenzen erhalten Sie kostenlos auf Basis „Fair Use“. Bei der Fair-Use-Regelung wird von zehn Lesezugriff-Lizenzen pro Lizenz ausgegangen, die Ihnen mit der 2016 June Release automatisch zugewiesen werden.

Hinweis:

  • Falls Sie noch eine alte Edition lizenziert haben, werden Sie automatisch umgestellt und profitieren so ebenfalls von den oben angeführten Vorteilen ohne Mehrkosten.
  • Bei der Umstellung werden eventuell vorhandene aktive Gäste zu externen Mitgliedern.
  • Apps, die Benutzern direkt zugeordnet waren, werden nun über die Organisation zugeteilt.
  • Zu Informationszwecken wird der Höchststand an verbrauchten Lizenzen pro Servicepaket und Zahlperiode im Feld Lizenz-Verlauf (Aktion „Servicepakete verwalten“) angezeigt.

Effizientes Arbeiten mit langen ListenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Die Verzögerung bei der Darstellung von Listen mit sehr vielen Einträgen gehört der Vergangenheit an. Wenn Sie in eine Liste mit mehr als 250 Einträgen navigieren, werden nicht alle Einträge auf einmal geladen. Beim Scrollen durch die Liste werden die Einträge automatisch nachgeladen, sobald sie für den angezeigten Bereich benötigt werden. Dadurch kann der Webbrowser den gerade angezeigten Listenbereich viel schneller darstellen, das insbesondere bei Verwendung der Detailansicht Vorteile bringt.

Beim Navigieren mit dem Breadcrumb bzw. mit der Zurück-Funktionalität des Webbrowsers wird der zuletzt geöffnete Bereich der Liste angezeigt. Die Navigation mit der Tastatur ist ebenfalls problemlos möglich. Bild auf und Bild ab ändern den Fokus auf den ersten bzw. letzten sichtbaren Eintrag. Pos 1 bzw. Ende navigiert zum ersten bzw. letzten Eintrag in der Liste. Mit Alt + F9 gelangen Sie zum Spaltenkopf. Alt + A selektiert wie gewohnt alle Einträge und auch das Filtern berücksichtigt die gesamte Liste.

Auch wenn der Fabasoft Cloud Webclient nun das Anzeigen von langen Listen optimal unterstützt, sollten Sie trotzdem unübersichtliche Listen vermeiden. Verwenden Sie deshalb weiterhin Ordner, um Ihre Ablage zu strukturieren.

Verwendungsmöglichkeiten des KontextmenüsPermanenter Link zu dieser Überschrift

Sie wissen vielleicht, dass Sie auf beliebige Einträge in Listen ein Kontextmenü öffnen können, das Ihnen unterschiedliche Aktionen passend zu den markierten Listeneinträgen anbietet. Das Kontextmenü öffnen Sie mit der rechten Maustaste (bzw. als Tastaturnutzer mit der Menütaste bzw. mit der Tastenkombination Umschalttaste + F10).

Weniger bekannt ist hingegen,

  • dass Ihnen auch ein Kontextmenü im Fensterhintergrund zur Verfügung steht. Damit lassen sich unter anderem auch die Ansichten umschalten.
  • dass Sie über dem Namen in der Titelleiste das Kontextmenü des gerade angezeigten Dokuments bzw. Ordners öffnen können.
  • dass Sie auch in der Dokumentenansicht über einem Vorschaubild, Video- bzw. Audio-Element das Kontextmenü öffnen können.
  • dass Sie auf mobilen Geräten (Smartphones und Tablets) mit einem sogenannten „Long Touch“ (ca. zwei Sekunden den gewünschten Bereich berühren) das Kontextmenü ebenfalls nutzen können.

Fabasoft Cloud ClientPermanenter Link zu dieser Überschrift

TastaturbedienungPermanenter Link zu dieser Überschrift

Der Fabasoft Cloud Client lässt sich vollständig mit der Tastatur bedienen. Wenn Sie das Benachrichtigungssymbol fokussieren, gelangen Sie mit der Leertaste in die Dokumentenübersicht der zuletzt verwendeten Dokumente. Tabulator und Pfeiltasten dienen zur Navigation. Das Kontextmenü zu den einzelnen Einträgen können Sie über die Menütaste öffnen.

Synchronisieren über den WebclientPermanenter Link zu dieser Überschrift

Der Status von synchronisierten Teamrooms und Ordnern wird im Webclient bei der Aktion „Synchronisieren“ angezeigt. Somit bewahren Sie auch im Webclient stets den Überblick über den Synchronisierungsstatus.

Zusätzlich wurde der CPU-Verbrauch der Synchronisierung optimiert. Dies wirkt sich insbesondere positiv auf die Akkulaufzeit von mobilen Endgeräten aus.

Lokale Daten über den Webclient löschenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Das Löschen von lokal synchronisierten Dateien kann nun über den Webclient initiiert werden. Sobald sich der Fabasoft Cloud Client mit dem Server verbindet, wird das Löschen gestartet. Diese Möglichkeit erweist sich insbesondere als sinnvoll, wenn ein mobiles Gerät verloren geht, bzw. wenn ein Mitarbeiter die Organisation verlässt.

Benutzer können über das Kontomenü mit dem Befehl „Synchronisierung“ die synchronisierten Arbeitsplätze anzeigen. Über die Schaltfläche „Daten vom Arbeitsplatz löschen“ kann der Vorgang initiiert werden.

Organisationsadministratoren können über die Organisation zum jeweiligen Mitglied navigieren. Über die Aktion „Synchronisierung“ werden ebenfalls die synchronisierten Arbeitsplätze des Benutzers angezeigt.