2019 February Release

Fabasoft Cloud 2019 February ReleasePermanenter Link zu dieser Überschrift

Erfahren Sie mehr über Neuerungen und Verbesserungen in der Fabasoft Cloud 2019 February Release.

WiedervorlagenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Mithilfe der Wiedervorlagen-Funktionalität können Sie festlegen, dass zur Erinnerung an eine zu erledigende Aufgabe eine E-Mail an einen Benutzer versendet wird oder ein Prozess gestartet wird. Die Wiedervorlagen-Funktionalität steht ab der Enterprise Edition zur Verfügung.

Wiederlagen können Sie über die Aktion „Wiedervorlage erstellen“ bzw. „Wiedervorlagen verwalten“ erzeugen. Neben der durchzuführenden Aktion müssen Sie auch das Datum für die Durchführung definieren. Bei dem Datum kann es sich um ein explizites Datum handeln oder um ein Datum das basierend auf einem Basisdatumsfeld berechnet wird. Zusätzlich können Sie festlegen, ob das Durchführungsdatum angepasst wird, wenn sich der Wert des Basisdatums ändert.

Beim Verwalten der Wiedervorlagen können Sie den Zeitraum festlegen, für den die Wiedervorlagen angezeigt werden sollen. Solange der Status der Wiedervorlage „Erzeugt“ ist, kann diese noch verändert werden.

Einen Überblick über alle Sie betreffenden Wiedervorlagen erhalten Sie im Widget „Wiedervorlagen“, welches sich direkt auf „Home“ befindet.

Öffentliche LinksPermanenter Link zu dieser Überschrift

Um einen öffentlichen Link direkt als E-Mail versenden zu können, steht der Kontextmenübefehl „Versenden“ > „Öffentlichen Link versenden“ zur Verfügung.

In den Eigenschaften des Teamrooms, auf der Registerkarte „Inhaltseinstellungen“ sind die Zugriffs-Standardwerte festgelegt, die für direkt versendete öffentliche Links gelten.

Zusätzlich können Sie definieren, ob die Schaltfläche "Herunterladen" beim öffentlichen Link zur Verfügung steht.

Integration in Microsoft OfficePermanenter Link zu dieser Überschrift

Die Integration in Microsoft Office bietet folgende Neuerungen:

  • Über die neue Office-Schaltfläche „Registrieren“, können Dokumente direkt zum Beispiel zu einem Digital Asset registriert werden.
  • Beim Hochladen von Dokumenten über eine Office-Schaltfläche können als Ziel auch Eingangsordner ausgewählt werden.
  • Die Domänen- und Kontoauswahl kann direkt im Office-Produkt getroffen werden. Somit können Sie zum Beispiel sehr einfach die Cloud-Lokation auswählen bzw. die Fabasoft Cloud und Fabasoft Private Cloud gleichzeitig nutzen.
  • In der Fabasoft Cloud wird bei E-Mails die Wichtigkeit (hoch bzw. niedrig) als Statussymbol angezeigt.

Mit Listen arbeitenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Um die Komplexität des Eigenschaftseditors zu reduzieren und die Übersicht zu verbessern, steht nun für Objekt- und Aggregatslisten eine vereinfachte Darstellung zur Verfügung. Über die Schaltfläche „Details anzeigen“ gelangen Sie zu einer seitenfüllenden, für die Bearbeitung optimierten Gesamtansicht der Liste.

Vereinfachte Liste

Die reduzierten Bearbeitungsmöglichkeiten in der vereinfachten Liste ermöglichen einen verbesserten Überblick.

  • Es wird keine Menüleiste angezeigt.
  • Die Anzahl der angezeigten Einträge ist abhängig vom Kontext beschränkt. Im Allgemeinen werden maximal 15 Einträge angezeigt. Über die Schaltfläche „Weitere Einträge“ gelangen Sie zur Gesamtansicht.
  • Sortierungen und Gruppierungen können in der vereinfachten Liste nicht vorgenommen werden. Diese werden von den Einstellungen in der Gesamtansicht übernommen.
  • Es werden nur so viele Spalten angezeigt wie Platz zur Verfügung steht. Somit können horizontale Scrollbalken vermieden werden.
  • Vorschaubilder werden in der Detailansicht nicht angezeigt.
  • Aktionen auf den Einträgen können über das Kontextmenü durchgeführt werden.
  • Aktionen, die die Liste betreffen, können über Schaltflächen oberhalb der Liste angeboten werden.
  • Direktes Bearbeiten mit F2 ist abhängig von der Liste möglich.
  • Sind mehr Einträge vorhanden als auf einer Seite dargestellt werden können, werden die Spaltenüberschriften fixiert.

Gesamte Liste

Die gesamte Liste dient insbesondere für die Bearbeitung und ist über die Schaltfläche „Details anzeigen“ der vereinfachen Liste erreichbar. Wenn die Liste das einzige Feld auf einer Registerkarte ist, kann auch direkt die gesamte Liste angezeigt werden.

  • In der Gesamtansicht wird die Fensterbreite optimal ausgenutzt.
  • Die gesamte Liste bietet wie gewohnt die vollständige Listenfunktionalität.
  • Sind mehr Einträge vorhanden als auf einer Seite dargestellt werden können, werden die Spaltenüberschriften fixiert.

Digital-Asset-ManagementPermanenter Link zu dieser Überschrift

Das Digital-Asset-Management bietet folgende neue Möglichkeiten:

  • Im Digital-Asset-Management können externe Inhaltsquellen (Adobe Stock) eingebunden werden, um Assets automatisch zu importieren. Dafür steht in der DAM-Konfiguration der Bereich „Externe Inhaltsquellen“ zur Verfügung.
  • Beim Registrieren von Digital Assets können aus den GPS-Koordination Ortsinformationen ermittelt werden. Dazu kann in der DAM-Konfiguration ein Geodaten-Service hinterlegt werden.
    Hinweis: Sie benötigen einen Account bei https://developer.here.com/. Dieser muss gesondert erworben werden.
  • Über den Kontextmenübefehl „Extras“ > „Auf Landkarte anzeigen“ können Sie die Aufnahmeorte von Assets auf einer Landkarte anzeigen.
  • Über den Kontextmenübefehl „Extras“ > „Umwandeln in“ können zum Beispiel Ordner in externe Bereiche bzw. Asset-Ablagen umgewandelt werden und auch wieder zurück. Welche Möglichkeiten angeboten werden, ist vom Kontext abhängig.
  • Das in der DAM-Konfiguration definierte Hintergrundbild wird für alle persönlichen Dashboards verwendet.

KontaktmanagementPermanenter Link zu dieser Überschrift

Das Kontaktmanagement bietet folgende neue Möglichkeiten:

  • Beim Exportieren von Kontakten einer Adressliste werden Kontakte, die sich im Papierkorb befinden, nicht exportiert.
  • Die Zuordnung von Kontakten zu einem Kontaktraum kann für mehrere Kontakte gemeinsam geändert werden.
  • In Adresslisten stehen für Kontakte die Kontextmenübefehle „Entfernen“ und „Löschen“ zur Verfügung.
  • Das in der Kontakte-Konfiguration definierte Hintergrundbild wird für alle persönlichen Dashboards verwendet.

Allgemeine VerbesserungenPermanenter Link zu dieser Überschrift

  • Auf Apple macOS ist es möglich Dateien mit einem Tag zu versehen. Bei Verwendung des Fabasoft Cloud Ordners werden Tags nun auch synchronisiert.
  • Entsprechend der Web Content Accessibility Guidelines (WCAG) wurden die Diagramme überarbeitet, um Benutzern mit visueller Beeinträchtigung besser zu unterstützen.
  • Wenn in Ad-hoc-Prozessen die Aktivitäten „Prüfen“, „Genehmigen“ bzw. „Freigeben“ verwendet werden, gilt Folgendes:
    • Negative Resultate (z. B. „Genehmigung verweigert“) werden über eine automatisch eingefügte Aktivität an denjenigen gemeldet, der den Ad-hoc-Prozess gestartet hat. Die restlichen gemeinsam vorgeschriebenen Aktivitäten, die noch nicht erledigt wurden, werden auf „Nicht ausgeführt“ gesetzt.
    • Aktivitäten für positive Resultate (z. B. „Freigegeben“) werden nur automatisch eingefügt, wenn es sich um die letzte Aktivität im Prozess handelt.
  • Werden bei laufenden Prozessen die Aktivitäten „Prüfen“, „Genehmigen“ bzw. „Freigeben“ eingefügt, werden negative Resultate an denjenigen gemeldet, der die Aktivitäten eingefügt hat. Die restlichen gemeinsam eingefügten Aktivitäten, die noch nicht erledigt wurden, werden auf „Nicht ausgeführt“ gesetzt.
  • Wenn Sie ein benutzerdefiniertes Formular als Akte definieren, stehen Ihnen automatisch aktentypische Aktionen wie „Ersetzen“, „Abschließen“, „Stornieren“, „Wiederherstellen“ und „Scannen“ zur Verfügung.
  • Unter „Kontomenü (Ihr Benutzername)“ > „Erweiterte Einstellungen“ > „Benachrichtigungen“ können Sie festlegen, über welche Ereignisse Sie informiert werden möchten. Sie können entweder per E-Mail informiert werden oder per Neuigkeiten beim Teamroom (Aktion „Neuigkeiten anzeigen“).
    Auf der Registerkarte „Benachrichtigungen“ bzw. „Deaktivierte Benachrichtigungen“ definieren Sie, zu welchen Teamrooms bzw. Dashboards Sie Benachrichtigungen erhalten möchten. Bei den eingetragenen Objekten gilt die Einstellung für die gesamte Hierarchie, falls nicht für ein untergeordnetes Objekt eine andere Einstellung getroffen wurde.
  • Im Hintergrund-Kontextmenü steht zusätzlich der Befehl „Suchen“ zur Verfügung.

OrganisationsverwaltungPermanenter Link zu dieser Überschrift

Die folgenden Neuerungen unterstützen Sie bei der Verwaltung Ihrer Organisation.

Fehlgeschlagene HintergrundaufgabenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Hintergrundaufgaben werden genutzt, um Aktionen zu einem bestimmten Zeitpunkt auszuführen. Konnte eine Hintergrundaufgabe nicht erfolgreich ausgeführt werden (z. B. wenn das betroffene Objekt gesperrt ist), wird versucht die Hintergrundaufgabe später nochmals auszuführen. Nach zehn erfolglosen Versuchen wird die Hintergrundaufgabe suspendiert und nicht mehr automatisch ausgeführt. Über suspendierte Hintergrundaufgaben werden Organisationsadministratoren per E-Mail informiert.

In den erweiterten Einstellungen Ihrer Organisation unter „Fehlgeschlagene Hintergrundaufgaben“ können Sie folgende manuelle Aktionen durchführen:

  • Nächste Ausführung festlegen (nur sichtbar, wenn Sie alle Rechte auf dem Objekt haben)
    Legt einen Zeitpunkt fest, zu dem die Hintergrundaufgabe erneut ausgeführt wird.
  • Link versenden
    Die Hintergrundaufgabe kann einem Benutzer mit entsprechenden Rechten weitergeleitet werden.
  • Löschen (nur sichtbar, wenn Sie alle Rechte auf dem Objekt haben)
    Löscht die Hintergrundaufgabe auf dem betroffenen Objekt. Somit wird diese nicht mehr ausgeführt.

Hinweis:

  • Das Widget „Fehlgeschlagene Hintergrundaufgaben“ ist nur sichtbar, wenn mindestens eine fehlgeschlagene Hintergrundaufgabe vorhanden ist.
  • In App-Konfigurationen (z. B. DAM-Konfiguration) wird das Widget für zugehörige fehlgeschlagene Hintergrundaufgaben ebenfalls angezeigt.

Weitere NeuerungenPermanenter Link zu dieser Überschrift

  • Herunterladen von Inhalten über öffentliche Links blockieren
    Wenn aktiviert, wird organisationsweit die Schaltfläche „Herunterladen“ bei öffentlichen Links nicht angezeigt. Andernfalls kann beim Teamroom bzw. beim öffentlichen Link festgelegt werden, ob die Schaltfläche „Herunterladen“ angezeigt wird.
  • In den Richtlinien Ihrer Organisation können Sie auf der Registerkarte „Home“ festlegen, welche Widgets den Benutzern zur Verfügung stehen sollen.
  • Die Richtlinie „Suchordner für Audit-Logs verwenden“ umfasst die generelle Einsicht in Audit-Logs.
  • Wenn Sie die Teamroom-Nutzung als CSV-Datei exportieren, ist die Hauptorganisation ebenfalls enthalten.
  • Mitglieder können auch bei Organisationseinheiten, Teams und externen Organisationen eingeladen werden.

Administration des Fabasoft Cloud ClientsPermanenter Link zu dieser Überschrift

Als Windows-Administrator können Sie die Optionen des Fabasoft Cloud Clients für Ihre Benutzer zentral festlegen. Dazu kann für jede Einstellung im Optionen-Dialog ein entsprechender Registry-Wert definiert werden.

Nähere Informationen finden Sie im White Paper „Fabasoft Cloud Client“:

https://help.cloud.fabasoft.com/index.php?topic=doc/Fabasoft-Cloud-Client/microsoft-windows.htm#predefined-settings-for-users

AbkündigungPermanenter Link zu dieser Überschrift

Microsoft Edge basierend auf der EdgeHTML-Engine wird nicht mehr unterstützt, da in zukünftigen Edge-Versionen wahrscheinlich eine neue Erweiterungstechnologie zum Einsatz kommen wird. Die aktuelle Fabasoft Cloud Webbrowser-Erweiterung für Microsoft Edge steht zwar noch zur Verfügung, wird aber nicht mehr explizit getestet.