2020 August Release

Fabasoft Cloud 2020 April ReleasePermanenter Link zu dieser Überschrift

Erfahren Sie mehr über Neuerungen und Verbesserungen in der Fabasoft Cloud 2020 April Release.

BenutzerPermanenter Link zu dieser Überschrift

Als Endbenutzer erwarten Sie folgende Neuerungen.

TabellenbearbeitungPermanenter Link zu dieser Überschrift

In der Detailansicht kann im Spaltenkopf über die Schaltfläche „Tabellenbearbeitung“ (Alt + F2) die alternativ zur Verfügung stehende Tabellenbearbeitung aktiviert werden. Dadurch funktioniert die Bedienung ähnlich einem Tabellenkalkulationsprogramm:

  • Die Zellen werden mit Rahmenlinien dargestellt.
  • Die Hover-Hervorhebung wird pro Zelle angezeigt.
  • Zellen die nicht bearbeitet werden können, werden mit grauem Hintergrund dargestellt.
  • Die Bearbeitung einer Zelle wird mit F2, einem Doppelklick (schnell und langsam) bzw. durch Tippen von Buchstaben/Zahlen aktiviert.
  • Ein Klick auf den Objektnamen öffnet das Objekt nicht.

Filtern in SpaltenPermanenter Link zu dieser Überschrift

In der Detailansicht können Sie im Spaltenkopf über den Kontextmenübefehl „Filtern“ den Spaltenfilter aktivieren. Für Objekt-, Datums- und Aufzählungs-Eigenschaften steht neben dem Textfilter auch ein Wertefilter zur Verfügung. Bei Verwendung des Textfilters werden alle Zeilen angezeigt, die die eingegebene Zeichenkette enthalten. Bei Verwendung des Wertefilters werden alle Zeilen angezeigt, die den ausgewählten Werten entsprechen.

AnsichtseinstellungenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Die Ansicht von Listen können Sie entsprechend Ihren Anforderungen anpassen. Wenn Sie die Einstellungen in verschiedenen Listen benötigen, können Sie bei eingeblendeter Menüleiste über das Menü „Ansicht“ > „Ansichtseinstellungen“ die Einstellungen speichern, laden, kopieren und einfügen.

Wenn für Sie das Vorlagenmanagement lizenziert ist, können Sie Ansichtseinstellungen auch in Voreinstellungssammlungen speichern. Auf diese Weise können zum Beispiel Organisationsadministratoren Ihnen vordefinierte Ansichtseinstellungen zur Verfügung stellen (siehe auch Kapitel „Vorlagenmanagement“).

PDF-Ansicht am Endgerät erzeugenPermanenter Link zu dieser Überschrift

In den Optionen des Fabasoft Cloud Clients können Sie auf der Registerkarte „Inhalte“ festlegen, ob Sie lokal mit Microsoft Office eine PDF-Ansicht generieren möchten. Wenn Sie standardmäßig eine PDF-Ansicht generieren, haben Sie dennoch beim Hochladen die Möglichkeit dies im Einzelfall zu deaktivieren, um eine bessere Performance zu erreichen.

Behandlung von infizierten DokumentenPermanenter Link zu dieser Überschrift

In der Fabasoft Cloud wird regelmäßig ein Virenscan durchgeführt. Falls Viren gefunden wurden, werden die jeweiligen Teamroom-Administratoren per E-Mail informiert. Über die Aktion „Infiziertes Dokument behandeln“ können Teamroom-Administratoren entweder das Dokument als falsch klassifiziert markieren oder herunterladen und bereinigen. Beachten Sie die Risiken beim Herunterladen infizierter Dateien auf Ihren Computer. Bereinigte Dokumente können über die Aktion „Hochladen“ wieder hochgeladen werden.

Allgemeine VerbesserungenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Unterschriften werden nur in den Anmerkungen angeführt, wenn beim Unterschreiben eine Anmerkung eingegeben wurde.

Prozess- und FormulardesignerPermanenter Link zu dieser Überschrift

Als Prozess- bzw. Formulardesigner erwarten Sie folgende Neuerungen.

  • Ein mehrzeiliges Formularfeld kann vom Typ „Nur Text“, „Code“ oder „HTML“ sein.
  • Bei Feldern kann ein Ausdruck hinterlegt werden, der beim Lesen ausgeführt wird.
  • Bei Feldern können Control-Styles und Control-Optionen hinterlegt werden, die die Darstellung beeinflussen.
  • Bei Feldern kann eine Beschreibung festgelegt werden, die beim Feld zusätzlich zum Führungstext angezeigt wird.
  • Formulare können auch dazu genutzt werden, zusammengesetzte Typen zu definieren, die wiederum in anderen Formularen als Typen für Eingabefelder bzw. Elementlisten verwendet werden können. Neben der Standarddarstellung der Aggregatswerte kann die Darstellung auch als konfigurierbares Diagramm erfolgen.
  • Sie können bei Hintergrundaufgaben festlegen, ob die Hintergrundaufgabe beim Löschen bzw. Stornieren des betroffenen Objekts automatisch suspendiert und beim Wiederherstellen wieder aktiviert wird.
  • Sie können bei BPMN-Prozessen festlegen (Registerkarte „Prozessausführung“), ob der Prozess beim Löschen bzw. Stornieren des betroffenen Objekts automatisch suspendiert und beim Wiederherstellen wieder aktiviert wird.
  • Das neue White Paper „Model-Based Customizing“ beschreibt anhand von Szenarien die Ihnen zur Verfügung stehenden Anpassungsmöglichkeiten.

AdministratorenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Als Administrator erwarten Sie folgende Neuerungen.

VorlagenmanagementPermanenter Link zu dieser Überschrift

Das Vorlagenmanagement wurde um folgende Funktionalität erweitert.

Prozesssammlungen

  • Prozesssammlungen dienen zur Verwaltung von Ad-hoc-Prozessvorlagen und BPMN-Prozessdiagrammen und zum Festlegen der Zugriffsrechte.
  • Es gibt zwei Arten von Prozessvorlagen:
    • Ad-hoc-Prozessvorlage
    • BPMN-Prozessdiagramm
  • Die definierten Prozesse werden bei der Verwendung von Prozessen zur Auswahl angeboten (z. B. „Extras“ > „Neuen Prozess starten“).

Voreinstellungssammlungen

  • Voreinstellungssammlungen dienen zur Verwaltung von Voreinstellungen und zum Festlegen der Zugriffsrechte.
  • Es gibt zwei Arten von Voreinstellungen:
    • Ansichtseinstellungen
    • Suchmuster
  • Die Ansichtseinstellungen können Sie in Listen anwenden. Suchmuster können bei einer Suche ausgewählt werden (z. B. in einem Suchordner).

Persönliche Vorlagen, Prozesse und Voreinstellungen

Jeder Nutzer kann seine eigenen Vorlagen, Prozesse und Voreinstellungen in den Bereichen „Persönliche Vorlagen“, „Persönliche Prozesse“ und „Persönliche Voreinstellungen“ definieren.

OrganisationsverwaltungPermanenter Link zu dieser Überschrift

Die folgende Neuerung unterstützt Sie bei der Verwaltung Ihrer Organisation.

Zur besseren Übersicht wurde der Bereich „Erweiterte Einstellungen“ aufgeteilt. Berichte werden nun in einem eigenen Bereich „Berichte“ zusammengefasst. Hier finden Sie zum Beispiel unter „Infizierte Dokumente“ eine Liste aller infizierten Dokumente Ihrer Organisation.