2021 September Release

Einstellungen überprüfenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Sie können nun die von Ihnen getroffenen Einstellungen überprüfen, indem Sie zu Testzwecken eine Test-Personalaktenablage mit einer Personalakte erzeugen.

  1. Navigieren Sie in die Personalakten-Konfiguration.
  2. Klicken Sie auf die Aktion „Personalaktenablage erzeugen“.
  3. Geben Sie im Feld Name den Wert „Test-Personalaktenablage“ ein.
  4. Klicken Sie auf „Weiter“.
  5. Navigieren Sie in die Test-Personalaktenablage.
  6. Klicken Sie auf die Aktion „Personalakte erzeugen“.
  7. Geben Sie eine Personalnummer und einen Nachnamen ein und klicken Sie auf „Weiter“.
  8. Navigieren Sie in die Personalakte.
  9. Erzeugen Sie in der Personalakte ein Microsoft Word-Dokument indem Sie den Hintergrundkontextmenübefehl „Neu“ ausführen, den Eintrag „Microsoft Word-Dokument“ auswählen, einen Namen vergeben und auf „Weiter“ klicken. Wählen Sie ein beliebiges Personalaktenregister aus und klicken Sie auf „Speichern“.

Überprüfungen:

  • In den Eigenschaften der Personalakte muss auf der Registerkarte „Allgemein“ im Feld Kategorie die Kategorie „Personalakte“ hinterlegt sein (siehe Kapitel ‚Formular „Personalakte“‘).
  • In den Eigenschaften der Personalakte müssen auf der Registerkarte „Hintergrundaufgaben“ die Prozesse bzgl. abgelaufener Aufbewahrungsfristen und ausgetretener Mitarbeiter hinterlegt sein (siehe Kapitel „Hintergrundaufgaben und Prozesse“).
  • Navigieren Sie in der Baumansicht in die Personalakte und öffnen Sie die Eigenschaften eines Personalaktenregisters. Auf der Registerkarte „Personalaktenregister“ muss im Feld Kategorie die Kategorie „Personalaktenregister“ hinterlegt sein (siehe Kapitel ‚Kategorie „Personalaktenregister“‘).
  • Navigieren Sie in der Baumansicht in die Personalakte. Alle in Kapitel „Personalaktenregister“ importierten Personalaktenregister müssen vorhanden sein. In den Eigenschaften der Personalaktenregister können Sie auf der Registerkarte „Verfügbare Kategorien“ die beim Import definierten verfügbaren Kategorien überprüfen.
  • In den Eigenschaften des erzeugten Word-Dokuments muss auf der Registerkarte „Hintergrundaufgaben“ der Prozess für abgelaufene Aufbewahrungsfristen hinterlegt sein (siehe Kapitel „Prozess für abgelaufene Aufbewahrungsfristen“).

Nach erfolgreicher Prüfung Ihrer Einstellungen können Sie die Test-Personalaktenablage wieder auflösen (Kontextmenübefehl „Auflösen“).