2024 February Release

Fabasoft Approve 2023 October ReleasePermanenter Link zu dieser Überschrift

Erfahren Sie mehr über Neuerungen und Verbesserungen in Fabasoft Approve.

Allgemeine NeuerungenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Folgende allgemeine Neuerungen erwarten Sie im aktuellen Fabasoft Approve 2023 Oktober Release.

AdministratorenPermanenter Link zu dieser Überschrift

Als Administrator erwartet Sie folgende Neuerung.

E-Mail-Import über Microsoft GraphPermanenter Link zu dieser Überschrift

In Fabasoft Approve ist es jetzt möglich, E-Mails über das Microsoft Graph API von der Microsoft Azure Cloud abzurufen. Projektrelevante E-Mails lassen sich auf diese Weise bestehenden Projekten in der Fabasoft Cloud zuordnen. Dazu muss ein "Microsoft Graph E-Mail-Import"-Objekt in einem Teamroom oder Ordner erstellt werden, welches zur Konfiguration der erforderlichen Parameter dient.

In der Microsoft Azure Cloud werden zuerst eine Microsoft Azure Cloud Anwendung erstellt, dafür dann ein Geheimnis (Client Secret) generiert sowie folgende "Redirect URI" hinterlegt:

In den Eigenschaften des Import-Objekts sind dann die Anwendungs-ID der erstellten Microsoft Azure Cloud Anwendung und das generierte Geheimnis zu hinterlegen. Ebenso ist auszuwählen, ob es sich beim abgerufenen Postfach um ein persönliches oder freigegebenes Postfach handelt.

Die abgerufenen E-Mails werden in die Liste "Zielliste" des in der Eigenschaft "Zielobjekt" hinterlegten Objekts (hier ist bspw. ein Eingangsordner oder Teamroom anzugeben) importiert. Ebenso ist ein "Abrufintervall" auszuwählen. Eine Hintergrundaufgabe prüft damit periodisch auf neue E-Mails. Wenn das Zielobjekt ein Eingangsordner ist, dann können über entsprechende Regeln im Eingangsorder die abgelegten E-Mails automatisiert weiterverarbeitet werden.

Nach dem Hinterlegen und Speichern der erforderlichen Parameter ist der Use Case "(Re)Authentifizieren" aus dem Kontextmenü des "Microsoft Graph E-Mail-Import"-Objekts auszuführen, im Rahmen dessen sich ein berechtigter Benutzer an der Microsoft Azure Cloud anmelden muss, um die notwendigen Berechtigungen für den Abruf von E-Mails und ein dafür erforderliches "Refresh Token" zu erhalten.

Sofern ein "Abrufintervall" definiert wurde, erfolgt dann der Import der E-Mails periodisch im Kontext einer Hintergrundaufgabe. Ebenfalls ist ein manueller Abruf über den Use Case "Jetzt importieren" aus dem Kontextmenü möglich.